Digitalisierung in der Bauindustrie: Hamburger Traditionsunternehmen Otto Wulff auf Kurs mit Surwayne

Bild: Otto Wulff
Bild: Otto Wulff

Wie alle Industriezweige steht auch die Baubranche vor der Herausforderung der digitalen Transformation. Digitale Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Projektplanung über die Umsetzung bis hin zum Betrieb sollen Abläufe verschlanken und beschleunigen. Der Nachholbedarf ist groß: Laut einer Studie von Roland Berger ist die Produktivität in der Bauwirtschaft in den letzten Jahren um vier Prozent gewachsen, während das produzierende und verarbeitende Gewerbe Produktivitätssteigerungen von rund 30 Prozent hingelegt haben – dank massiver Digitalisierungsinitiativen.

Digitale Transformation aktiv gestalten, anstatt nur mitzumachen

„Wir haben viel vor in den kommenden Jahren“, berichtet Hendrik Schumacher, der beim Hamburger Traditionsunternehmen Otto Wulff für die operativen IT-Prozesse verantwortlich ist und die digitale Agenda der Bauunternehmung koordiniert. „Planen und Bauen 4.0“ lautet der vielversprechende Name der Digitalisierungsstrategie von Otto Wulff. „. Mit unserer Strategie gestalten wir unsere Zukunft aktiv und sind davon überzeugt, nachhaltige Vorteile langfristig zu generieren“, so Schumacher.

Wie jedes große Projekt lebt auch die digitale Transformation von der Unterstützung durch die eigenen Mitarbeiter. Otto Wulff ist regional in Hamburg und Berlin bekannt und steht für eine familiäre Unternehmenskultur, die darauf basiert, Ziele gemeinschaftlich als Team zu erreichen. Mit Hilfe von Surwayne befragt Otto Wulff rund 240 Mitarbeiter und bittet sie um ihre Einschätzung, hinsichtlich der IT-Zufriedenheit und welche Verbesserungen aus Sicht des Arbeitsnehmers möglich sind.. Verbesserungsvorschläge, die im Rahmen der Umfrage als besonders wichtig für den Unternehmenserfolg eingestuft werden, finden sich schließlich auf der digitalen Roadmap von Otto Wulff wieder und werden Schritt für Schritt umgesetzt.

 

Im Team anpacken und Visionen gemeinschaftlich realisieren

Von der Digitalisierung sind nahezu alle Bereiche der Organisation von Otto Wulff betroffen: Technisches Büro, Arbeitsvorbereitung, Kalkulation, Ausschreibung und Vergabe bis hin zur operativen Bauleitung. „Wir haben sehr viele gute Ideen, wie wir die digitale Transformation umsetzen. Surwayne hilft uns dabei, die Expertise unserer Mitarbeiter und Experten effektiv zu nutzen und Fokus zu schaffen“, weiß Schumacher. „So wird aus unseren Digitalisierungsvorhaben ein großes Gemeinschaftsprojekt, an dem alle mitarbeiten. Und nur so kann daraus eine große Erfolgsstory werden.“

Surwayne hilft Unternehmen, komplexe Projekte durch regelmäßige Umfragen unter allen Beteiligten transparent zu machen. Maßnahmen lassen sich in wenigen Klicks aus dem gesammelten Feedback ableiten. Projektentscheidungen können damit auf einer breiteren Informationsbasis getroffen werden: Geschäfts- und Projektleitung profitieren vom Feedback und Knowhow aller Beteiligten. Im Projektalltag wiederum begegnen sich alle Beteiligten auf Augenhöhe und packen gemeinschaftlich an. Dieser Ansatz deckt sich perfekt mit dem Leitbild von Otto Wulff, das seit der Unternehmensgründung in den dreißiger Jahren gepflegt wird: Alle Mitarbeiter begegnen sich auf Augenhöhe und arbeiten im Team an der Realisierung der Unternehmensziele und Visionen.

 

Digitalisierung mit Herz und Verstand, nicht aus der Not heraus

„Wir haben eine gute Ausgangssituation in einer aktiven Branche: Wir sehen enormes Potenzial, viele Abläufe mit Hilfe neuer Software und Tools ganz einfach besser zu gestalten, vor allem auch in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern am Bau“, erklärt Schumacher. Ohne die Ergebnisse der Umfrage mit Surwayne vorwegnehmen zu wollen, ist sich Schumacher schon ziemlich sicher, welche Bereiche ganz oben auf der Prioritätenliste der Mitarbeiter rangieren werden. Der Austausch von Bauplänen und Dokumenten könne schlanker gestaltet werden, die Kommunikation sei oft ziemlich umständlich, die digitale Umsetzung des Mängelmanagements unbedingt notwendig. Es gibt viel zu tun in der Baubranche und Otto Wulff geht es aktiv  an.

 

Fazit: Otto Wulff ist einer der größten Immobilien-Komplettanbieter Norddeutschlands. Als familiengeführtes Unternehmen der Bauindustrie entspricht Otto Wulff dem Prototypen eines mittelständischen Betriebs, der die Chancen der Digitalisierung rechtzeitig erkannt und mit viel Herzblut die Umsetzung in Angriff genommen hat. Dabei setzt das Bauunternehmen auf die Expertise seiner Mitarbeiter. Die über  Surwayne gemanagte Umfrage ermöglicht weitere konkrete Erkenntnisse um die digitale Transformation voranzubringen. Wie setzen Sie die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen um? Schreiben Sie uns oder testen Sie Surwayne ganz unverbindlich und kostenlos!

Noch heute kostenlos testen

30 Tage. Keine Einschränkungen. Das volle Programm.
Jasmin Daneschumand

Vielen Dank!

Wir werden Sie in Kürze kontaktieren!

Jasmin Daneschumandjasmin@surwayne.com

Hosted in Germany